Umfragenzeit!

Umfragenzeit!


30_13_Danke

Wo und wann habt ihr euch bei Streetspotr angemeldet, was motiviert euch, dabei zu sein, welche Spots macht ihr am liebsten und welche eigentlich gar nicht so gerne? Wie findet ihr die Entlohnung bei Streetspotr? Welche Ausbildung habt ihr genossen? Seid ihr auch im Geocaching aktiv?

Wir haben euch das Ende 2012 gefragt und werden es nun, in 2014, in Kürze wieder fragen.

Damals haben wir 2000 Streetspotr befragt. Fast die Hälfte von euch hatte damals entweder Abitur, einen Fachhochschul-, Fachhochschul- oder Universitätsabschluss. 14 Prozent hatten einen Realschulabschluss und 4 Prozent einen Hauptschulabschluss, ganze 28 Prozent eine Ausbildung hinter sich.

TV hatte die Nase vorn

gekommen

Von Streetspotr erfahren haben 7,2 Prozent durch unseren ersten großen Artikel in der Presse bei Spiegel online. 5 Prozent haben uns durch eigene Internetrecherche gefunden und 10 Prozent sind durch eine Weiterempfehlung auf Streetspotr aufmerksam geworden. Ganze 67 Prozent haben uns durch die Pro7-Sendung Galileo kennengelernt. Kein Wunder, denn die Ausstrahlung lag noch nicht sehr lange (Juli 2012) zurück und anschließend kamen innerhalb von 24 Stunden 40.000 von Streetspotr hinzu. Eine respektable Zahl.

TV

Das hatte sogar dazu geführt, dass unsere Server zwei Stunden lang zusammengebrochen sind. Wer von euch war dabei und kann sich erinnern? Wir waren den ganzen Abend lang im Support und auf den sozialen Kanälen für euch da und haben eure Fragen beantwortet. Mittlerweile halten unsere Server einen solchen Ansturm aus. :-)

gefallen

Wir haben euch natürlich auch gefragt, welche Spots ihr wirklich gerne macht. 24 Prozent gaben an, dass sie Spots bevorzugen, bei denen ihre Kreativität gefragt ist (zum Beispiel Umfragen, bei denen Assoziationen gemacht werden sollen), 25 Prozent fanden alles, was vor Ort überprüft werden soll, am attraktivsten, 14,5 Prozent Umfragen, 9 Prozent alle bezahlten Spots und 7 Prozent alle Spots, egal ob bezahlte oder soziale Spots für StreetPoints und ein Weiterkommen in der Bestenliste. 12 Prozent wollten oder konnten uns ihre Meinung nicht verraten.

Gerechte Entlohnung?

entlohnung

Sehr interessiert hat uns auch, wie ihr die Entlohnung für Spots empfindet – gerecht? Ja! 62 Prozent von euch sagten uns, dass sie absolut angemessen sei. 22 Prozent fanden sie teilweise – bei bestimmten Spotarten – zu gering und nur 8 Prozent zu gering. 7 Prozent hatten noch keine bezahlten Spots erledigt.

Nein

Macht ihr auch unbezahlte, soziale Spots, die euch „nur“ StreetPoints und ein Ansehen in der Community bringen? Ja, sagten damals 99 Prozent von euch. Das ist eine klare Entscheidung! Wir sind sehr stolz, dass unsere Streetspotr sich auch gerne sozial engagieren und in Projekten wie dem mit wheelmap.de immer wieder mithelfen, ohne dafür Euros zu kassieren. Der Ruhm ist euer!

Cache-Jäger

Ja

Unsere letzte Frage galt den Geocachern unter euch: Seid ihr bei Streetspotr aktiv? Ja, sagten uns 23 Prozent, wir sind auch Geocacher. Verständlich, denn diese beiden Hobbies lassen sich unserer Meinung nach perfekt verbinden. Schnell ein oder zwei Spots auf der Jagd nach einem Cache dazwischenschieben – und dadurch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Wir freuen uns, dass ihr ein Viertel unserer Community ausmacht, liebe Geocacher! Unser Programmierer Thomas, den ihr in einem der kommenden Blogs genauer kennenlernt, ist auch Geocacher und hat in diesem Bereich sogar eine eigene App in den App Store gebracht, weil er bei den anderen Anwendungen immer etwas vermisste: Sie heißt Caches.

Wir sind gespannt, was uns die Umfrage in 2014 verraten wird und freuen uns wie immer über euer Feedback und eure Anregungen. Schön, dass ihr ein Teil der Streetspotr-Community seid! Wir wünschen euch ein wunderbares 2014 und weiterhin viel Spaß beim Spot-en!

Danke

+ There are no comments

Add yours