Streetspotr stellt sich vor

Streetspotr stellt sich vor


21_Kris

Gestatten, mein Name ist… Damit ihr auch wisst, wer hinter dem Namen Streetspotr steht, stellen wir uns euch einmal vor. Den Anfang macht der Kris, unser Recke für Kundenbetreuung, Projektmanagement und vernichtende Kicker-Partien.

Hello, my name is: Kristoffer.

Das wollte ich als Kind werden: Tierforscher.

Das bin ich jetzt bei Streetspotr: Kunden-Pfleger und Werkstudenten-Dompteur.

Mein aufregendster Tag bei Streetspotr: Das war wohl der Tag, an dem bei Galileo über uns berichtet wurde. Wir waren bis spät in die Nacht im Büro um den Nutzer-Ansturm zu bewältigen und diejenigen zu beruhigen, die sich wegen den leichten 😉 Server-Problemen nicht registrieren konnten.

Davon lasse ich mich gerne ablenken: Ich muss zugeben, dass ich seit der Anschaffung des Kicker-Tisches ein wenig süchtig geworden bin. Darum lasse ich mich ganz gerne mal, wenn es die Zeit zulässt, von einer Herausforderung einer meiner Kollegen ablenken.

Meine größte Marotte: Und die Kicker-Sucht schlägt auch hier wieder zu! Ich bin nämlich ein äußerst schlechter Verlierer. Zum Glück gewinn ich aber immer ;-P. Wahrscheinlich weil meine Kollegen so nett sind und mich lieber gewinnen lassen, als meinem Frust ausgesetzt sein zu müssen 😉

Was ich schon immer machen wollte, mich aber nie getraut habe: Ich würde irgendwie echt gerne mal einen Bungee-Jump machen, aber das lässt sich leider nicht ganz so gut mit meiner Höhenangst vereinbaren. Aber vielleicht überwinde ich mich ja doch irgendwann einmal…

Das mache ich mit vollgeschwitzten Tennissocken: Meinem Mitbewohner unters Kopfkissen legen, wenn er mir auf den Keks gegangen ist.

Das darf auf keiner Party fehlen: Ein Kartendeck für irgendwelche verrückten Trinkspiele.

Und das bin ich in Natura:

IMG_0417

 

+ There are no comments

Add yours