Durchgeprüft: Audible-Spot im Selbsttest

Durchgeprüft: Audible-Spot im Selbsttest


Viele neue Spots kamen und kommen derzeit bei Streetspotr hinzu. Jeder neue Spot bedeutet auch immer eine neue Herausforderung. Haben wir wirklich an alles gedacht? Ist der gut durchführbar? Ist alles deutlich? Damit die Spots so gut wie möglich für euch bereitgestellt werden, testen wir diese im Vorfeld durch. Unser Werkstudent Thomas ist ein wahrlicher Allrounder, der nicht nur eure Ergebnisse prüft, Ergebnispräsentationen erstellt und den Kontakt mit den Auftraggebern pflegt. Thomas testet außerdem Spots durch. Vor kurzem hat er sich den Audible-Spot zur Brust genommen und seine Erfahrungen hier niedergeschrieben. Was er von dem Spot hält und was das alles mit seiner Freundin zu tun, erfahrt ihr hier. 

Hallo liebe Spotr,

ich arbeite bei Streetspotr und durfte den Spot „Teste die Audible-App – Hol dir dein kostenloses Hörbuch“ quasi als Beta-Tester ausführen. Nun möchte ich euch einen kleinen Erfahrungsbericht liefern, wie es bei mir gelaufen ist.

Zunächst habe ich mir die Audible-App im Google Playstore heruntergeladen und installiert. Sie braucht nicht viel Speicherplatz und ist auf den ersten Blick recht schlicht und übersichtlich.

Dann habe ich mich über den Link in der Aufgabe bei Audible registriert. Wahnsinnig praktisch ist, dass dies mit den Zugangsdaten meines Amazon-Accounts möglich ist und gleich alle Daten übernommen werden, ohne dass man ein ellenlanges Formular ausfüllen muss. Daher lief das alles sehr schnell und unkompliziert.

Dann kam die große Frage, welches Hörbuch möchte ich haben? Bei einer Auswahl von über 150 000 Titeln ist das gar nicht so einfach. Nachdem ich die Listen der Bestseller und der für mich interessanten Kategorien „Thriller“ und „Comedy & Humor“ durchstöbert habe, entschied ich mich für „Er ist wieder da“ von Timur Vermes. Da ich inzwischen auch die Qualitätssicherung dieses Spots mache, weiß ich, dass dieser Titel auch bei euch hoch im Kurs steht. Kurz nach Fifty Shades of Grey 😉

Ich erwarb also das Hörbuch kostenlos im einmonatigen Testabo. Ein Screenshot für den Spot von dem Bildschirm „Herzlichen Glückwunsch. Ihr Probeabo ist jetzt aktiv.“ und weiter geht´s.

Screen_Probeabo

Das Hörbuch befand sich nun in der Cloud und muss zum Anhören auf mein Handy geladen werden, man kann aber schon während des Ladevorgangs anfangen zu hören. Das ganze natürlich über WLAN, da so ein Hörbuch gerne mal 200 MB und mehr hat. Ein zweiter Screenshot meines Hörbuchs in der App und auch diese Aufgabe ist erledigt.

Dann höre ich das erste Kapitel, gelesen von Christoph Maria Herbst, der das hervorragend macht und praktisch das ganze Buch über die typische Ausdrucksart der Hauptfigur imitiert.

Ich will jetzt keine Buchrezension schreiben, aber dieses Hörbuch ist teilweise echt zum Brüllen komisch.

Screen_Hörbuch

Im Anschluss teste ich die verschiedenen Funktionen der App wie Sleep Timer, der In-App-Store ohne Browser (zumindest bei Android) und weitere Einstellungen. Jetzt kann ich mich an die Beantwortung der Fragen im Spot machen. Die App tut das, was sie soll, läuft stabil und ist auch recht übersichtlich. Audible kannte ich schon aus TV-Spots, habe mich aber noch etwas vor der Registrierung zu einem Probeabo gescheut. Jetzt weiß ich wie einfach und schnell das geht und das eine Kündigung auch jederzeit möglich ist.

Vier Fragen, und schon ist die nächste Aufgabe abgeschlossen.

Fehlt nur noch meine Rezension im Google Playstore. Mit meinem Google+ – Konto schreibe ich schnell ein paar Zeilen und nach kurzer Zeit ist mein Kommentar veröffentlicht. Noch ein Screenshot und schon ist der Spot abgeschlossen und ich kann meine Ergebnisse hochladen.

Screen_Rezension

Ich bekomme nach der Qualitätssicherung zwar kein Geld, aber das Hörbuch im Wert von 9,95 € darf ich behalten, selbst wenn ich das Probeabo kündige. Es befindet sich in der Cloud und ich kann es auf meinem Handy, PC oder Tablet abrufen.

Seitdem höre ich jeden Abend zum Einschlafen dieses Hörbuch. Einfach Sleep Timer auf 30 Minuten und entspannen. Außerdem ist es der perfekte Kompromiss zwischen mir und meiner Freundin. Ich schlafe gerne mit Fernseher ein, sie nicht. Aber jetzt müssen wir darüber nicht mehr diskutieren. Männer können mich bestimmt verstehen 😉

 

Mein Fazit:

Der Spot ist schnell und einfach von der Couch aus zu erledigen und mit 2 € + 10 € Hörbuchwert gut vergütet.

Die App funktioniert tadellos und ich bin zum Hörbuch-Fan geworden. Egal ob beim Einschlafen, im Zug oder beim Einkaufen, ich habe jetzt fast immer die Kopfhörer drin.

Ich jedenfalls werde mein Abo nicht kündigen, obwohl dies auf der Audible-Homepage ganz einfach mit einem Klick, ohne E-Mail, möglich wäre.

9,95 € im Monat für ein Hörbuch meiner Wahl ist absolut in Ordnung und im Vergleich zu den Preisen auf CD, die etwa bei dem Doppelten liegen, absolut angemessen.

Außerdem habe ich auch keinen Discman mehr 

Thomas S.

Einleitung & Layout von David 

Erfahrungsbericht von Thomas 

+ There are no comments

Add yours