Das große Streetspotr-Glossar

Das große Streetspotr-Glossar


Liebe Spotr,

hier haben wir einmal die Begriffe aufgelistet, die wir bei Streetspotr des Öfteren verwenden. Vielleicht hilft euch das auch, den ein oder anderen Spot noch etwas besser zu verstehen. Also los geht’s!

A

Activity-Faktor: Zeigt die Nutzungshäufigkeit der App. Die Mindestpunktzahl für den Pro-Status ist 50, maximal zu erreichen sind 100 Punkte.

Artikel: Ein Artikel ist die kleinste Einheit eines Warensortiments. Mindestens ein Merkmal wie Größe, Gewicht oder Marke unterscheidet einen Artikel von einem anderen.

Außenaufnahme: Übersichtsfoto des gesuchten Geschäfts. Der Name/das Logo muss stets gut erkennbar sein.

B

Badge: Abzeichen in der Streetspotr-Community.

Barcode: Verschlüsselte Darstellung der Artikelnummer, die maschinell lesbar ist (auch bekannt als Strichcode).

Besorgungseinkauf: Ein regulärere Einkauf, beispielsweise, am Ende des Tages um eine Mahlzeit zuzubereiten. Umfasst mindestens 5 Produkte.

Bückzone: Die Bückzone beschreibt den untersten Bereich eines Regals und geht bis zu 80 cm Höhe. In der Regel werden Produkte aus diesem Bereich weniger gekauft.

Bug: Technischer Programmfehler.

C

Commitment-Faktor: Bewertet das Abbruchverhalten eines Spotrs bei bezahlten Spots basierend auf Daten der jeweils vergangenen vier Wochen. Für den Pro-Status sind hier 50 Punkte notwendig, maximal können 100 erreicht werden.

D

Detailaufnahme: Foto, welches das gesuchte Schaufenster, Gebäude, etc. bei guten Lichtverhältnissen und in der größtmöglichen Auflösung zeigt.

Discounter: Betriebsform im Handel, bei der ein eng begrenztes Sortiment mit hoher Umschlagshäufigkeit zu aggressiver Niedrigpreispolitik vertrieben wird. Auf Beratung, Service und aufwändige Warenpräsentation wird dabei generell verzichtet.

Display: Aufsteller, auf denen Produkte im Handel präsentiert und auf diese Weise hervorgehoben werden.

Drehsäule: Drehbares Display, das normalerweise mit SIM-Karten Produkten oder Geschenkgutschein-Karten bestückt ist. Bei Spots in denen Drehsäulen fotografiert werden sollen, müssen alle Seiten der Säule abfotografiert werden.

E

EAN: Europäische Artikelnummer (Strichcode).

Erstplatzierung: Die Erstplatzierung ist der Ort im Laden, an dem ein Produkt normalerweise steht.

Experience-Faktor: Erfahrungswert eines Spotrs basierend auf den StreetPoints. 100 Punkte sind hier notwendig, um den Pro-Status zu erhalten. 100 Punkte entsprechen 1024 StreetPoints. Eine Obergrenze existiert hier nicht.

F

Facing: die Präsentation eines Artikels im Regal, beispielsweise nebeneinander oder übereinander in der Frontansicht.

Flyer: Informationsblatt, Handzettel.

G

Greifzone: Die Greifzone befindet sich bei einem Regal auf der Höhe zwischen 80 und 120 cm. Sie ist daher stärker im Absatz als die Bückzone.

Gondelkopf-Platzierung: Zweitplatzierung eines Produkts am Kopf einer Regalreihe.

H

I

Innenaufnahme: Übersichts- oder Nahaufnahme aus dem Geschäft. Wenn gesuchte Displays oder Waren nicht vorhanden sind, müssen i.d.R. mindestens 3 Innenaufnahmen gemacht werden, die möglichst viel von der Inneneinrichtung des Ladens aufzeigen.

J

Kampagne: Zeitlich begrenzte Aktion.

Kontingent: Begrenzte Menge an ausgeschriebenen Spots. Sobald ein Kontingent erfüllt ist, verschwinden alle Spots dieser Kategorie von der Karte.

L

Label: Etikett, Aufkleber.

Location: Örtlichkeit.

M

Marktleiter: Leitender Angestellter oder Besitzer eines Marktes.

Mystery-Shopper: Probekunden die Scheinkäufe durchführen und z. B. den Service der Mitarbeiter testen.

Melde-Spot: Bestimmte Kategorie von Spots, bei denen Restaurants, Bautafeln, Wettbüros, o. Ä. vor Ort anhand der GPS-Daten gemeldet werden können.

N

Nahaufnahme: Foto, welches das gesuchte Objekt inkl. der näheren Umgebung aus geringer Entfernung zeigt.

Newsletter: Regelmäßige Rundmails mit den wichtigsten Infos zu Streetspotr und Spotankündigungen.

Non-Food: Aritkel außerhalb des klassischen Sortiments des Lebensmittelhandels.

O

OoS: Out-of-Stock oder Regallücke. Damit wird im Einzelhandel ein Regalplatz bezeichnet, der nicht mehr durch den vorgesehenen Artikel gefüllt ist.

P

Prospekt: Kleinere, meist bebilderte Schrift (in Form eines Faltblattes o. Ä.), die der Information und Werbung dient.

Pro-Status: Spotr mit höherem Erfahrungswert und Qualitätsstandard. Pro-Spotr können Spots von überall aus annehmen und haben bei allen bezahlten Spots die doppelte Bearbeitungszeit. Folgende Werte sind notwendig, um den Pro-Status zu erhalten: Experience: 100, Quality: 75, Commitment: 50, Activity: 50. Die Punktwerte aktualisieren sich einmal wöchentlich von Sonntag auf Montag und beziehen sich auf die jeweils vergangenen vier Wochen.

Pro-Spotr: siehe Pro-Status

Q

QR-Code: Zweidiemensionaler, quadratischer, schwarz-weißer Code, der mit einer Software per Smartphone ausgelesen werden kann und als Werbemittel zu weiteren Produktinformationen (Video, Website) führt.

Qualitätssicherung: Die Qualitätssicherung (kurz: QS) ist ein System zur Planung, Steuerung und Kontrolle aller Maßnahmen zur Schaffung und Sicherstellung eines festgelegten Qualitätsstandards.

Quality-Faktor: Häufigkeit der Ablehnung bei (bezahlten) Spots. Unbezahlte Spots, wie z. B. das Montagsrätsel, werden nicht mit einberechnet. Die Mindestpunktzahl für den Pro-Status liegt bei 75, maximal können 100 erreicht werden.

R

Reckzone: Oberster Bereich im Regal. Sie beginnt ab einer Höhe von 160 cm.

Regallücke: siehe Out-of-Stock

Regalzone: Vertikale Einteilungsregionen von Verkaufsregalen in ReckzoneBlickzoneGreifzone und Bückzone.

S

Sichtzone: Auch Blickzone. Regalzone auf einer Höhe von 120-160 cm.

Sonderplatzierung: Siehe Zweitplatzierung.

Spot: Synonym für Mikrojob.

Stammplatzierung: Siehe Erstplatzierung.

Standee: Werbeaufstellter.

Store-Check: Überprüfung der Warenpräsentation bzw. Angebotsbedingungen für die Artikel eines Herstellers in bestimmten Verkaufsstellen von Einzelhandelsunternehmen.

StreetNews:Streetspotr-internes Forum. Dort kannst du dich mit anderen Spotrn austauschen, Fragen stellen oder beantworten. Außerdem werden in den StreetNews regelmäßig alle Neuigkeiten wie besondere Spots, Gewinnspiele und andere erwähnenswerte News geteilt.

StreetPoints: Virtuelle Erfahrungspunkte.

StreetScore: Der StreetScore berechnet sich aus den Punkten der vier Kategorien für den Pro-Status.

T

U

„Überall machbar“-Spots: Spots, die an keine feste Adresse gebunden sind  und von zu Hause aus erledigt werden können.

V

W

Warengruppe: Artikel werden zu Artikelgruppen zusammengefasst und diese wiederum zu Warengruppen, d.h. es handelt sich um artverwandte Artikel eines Sortiments.

Werbemittel: Objektivierte Form der Werbebotschaft. Sie wird durch Werbeträger an die Zielpersonen übermittelt.

X

Y

Z

Zweitplatzierung (auch Zweitdisplay): Sonderplatzierung einer Ware außerhalb des üblichen Regalplatzes. Dient als zusätzliche verkaufsfördernde Warenpräsentation.

 


Verwendete Quellen
https://www.openthesaurus.de/synonyme/Kampagne
http://www.sell-and-more.de/promotions-a-z/werbemittel/#
http://www.promotionbasis.de/promotion-tipp-glossar-lexikon.html
http://www.digitipps.ch/fotopraxis/makrofotografie.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Regall%C3%BCcke
http://www.enzyklo.de/Begriff/regalmeter
http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/display.html

 

+ There are no comments

Add yours